Medizinische Aspekte bei Trekking und Expeditionen

Bei der großen Zahl von Trekkingtouren und Expeditionen in alpine Höhenlagen gewinnt das Wissen um die Anpassung an größere Höhen und die Behandlung von Höhenerkrankungen eine immer stärkere Bedeutung.

Alle wesentlichen Aspekte der Höhenmedizin beruhen auf der Tatsache, dass mit steigender Höhe der Luftdruck kontinuierlich abnimmt »»

Höhenmedizinische und Bergmedizinische Beratung

Sie planen eine Expedition oder Bergtour oder hatten bereits Probleme in der Höhe. Ob Urlaub oder beruflich, wir wollen Ihnen helfen, dass Ihre Reise erholsam und stressfrei abläuft.

Wer sollte den Rat eines Arztes einholen

Den Rat eines Arztes sollte jeder einholen, der gut vorbereitet in mittlere (ab 3.500m) und große (ab 5.000m) Höhen vorstoßen will. Besonders wichtig ist es aber für Menschen mit bekannten Vorerkrankungen (Lunge, Herz, Blutbild, hormonelle Störungen, angeborene Erkrankungen und andere) und für diejenigen, die schon einmal höhenkrank waren, damit während des Aufenthalts in der Höhe nichts Unvorhergesehenes passiert.

Eine bergmedizinische oder höhenmedizinische Beratung umfasst

Eine bergmedizinische Beratung umfasst i.A. ein Beratungsgespräch über medizinische Besonderheiten in der Höhe und extreme Umwelten, eventuell benötigte Impfungen, Empfehlungen für die kleine Rucksackapotheke etc. Außerdem können wir mit Ihnen besprechen, ob Ihr individueller Gesundheitszustand besondere Verhaltensmaßnahmen oder Vorbereitungen für Ihre geplante Reise nötig machen.

Eine Liste höhenmedizinisch beratender Ärztinnen und Ärzte

haben wir für Sie bereit gestellt »»

Bitte beachten Sie, dass sich die Liste im Aufbau befindet und noch nicht alle Ärzte aufgeführt sind. Bei der Auswahl Ihres Arztes achten Sie bitte neben der Nähe zu Ihrem Wohnort auch auf die Qualifikationen. Unsere Ärztinnen und Ärzte arbeiten in sehr unterschiedlichen Facharztrichtungen.

International anerkannte Alpinärzteausbildung

Um als verantwortlicher Arzt ein Trekking oder eine Expedition kompetent betreuen zu können, muss Frau oder Mann heute eine ganze Reihe von Qualifikationen mitbringen. Neben profunden Kenntnissen in Allgemein-, Notfall- und Reisemedizin gilt dabei das Wissen um höhenbedingte Erkrankungen und deren Therapie als selbstverständlich. Aber was bringt der kompetenteste Mediziner, wenn er den Patienten nicht aus eigener Kraft erreichen kann?

Gerade deshalb wird in unseren Kursen neben der medizinischen Ausbildung ein ganz besonderer Schwerpunkt auf die alpinistische Ausbildung der angehenden Expeditionsärzte gelegt.

zum Kursprogramm »»

Weiterführende Literatur

Alpin- und Höhenmedizin

Eine Liste weiterführender Literatur und Veröffentlichungen zur Alpin- und Höhenmedizin, Wilderness Medicine, Rettungstechniken und zur Reisemedizin haben wir ihnen hier zusammen gestellt »»»